Scholz & Friends präsentiert erste Kampagne für otelo

11.06.2015: Günter Netzer ist ein Mann, der schon immer alles wollte – und so gut wie alles erreicht hat. Das zeigt der otelo-Markenbotschafter einmal mehr in der von Scholz & Friends entwickelten Markenkampagne, die am 13. Juni deutschlandweit startet. Die Berliner Agentur präsentiert nach dem Etatgewinn im Mai damit bereits ihre erste Arbeit für den Telekommunikationsanbieter aus dem Vodafone-Konzern. Startschuss für die neue Markenplattform: ein rasanter Film mit Netzer als stilsicherer Fußball-Ikone.

Der Spot wird in einer Langfassung im Netz und in einer 30-Sekunden-Variante im TV zu sehen sein. Für den treibenden Sound sorgt die australische Band „Black Mustang“ mit ihrem Song „The One“. Die neue Markenplattform wird an allen Touchpoints sicht- und erlebbar – von der Homepage über die sozialen Medien bis hin zum POS. Auf Facebook erhält die Community beispielsweise Tipps, wie man sich stilsicher durch den mobilen Alltag bewegt. Großflächige Plakate in zahlreichen Innenstädten runden die Kampagne ab.

„FÜR ALLE, DIE ALLES WOLLEN.“

Im neuen Spot zeigt Netzer, dass er immer noch hungrig nach neuen Erlebnissen ist – und diese stets stilvoll zelebriert. Ganz im Sinne des Kampagnenmottos „Für alle, die alles wollen“. Ob am Pool bei strahlendem Sonnenschein, während eines ausgelassenen Gesprächs unter Freunden oder bei einer adrenalingeladenen Tour zu Wasser oder auf dem Land – otelo ist als umfassender Mobilfunkanbieter immer dabei.

Die klare Botschaft der neuen Kommunikation: otelo bietet die perfekte Kombination aus Topleistung und Toppreis. Das betont auch Marcello Maggioni, Geschäftsführer Consumer Business bei Vodafone Deutschland und verantwortlich für die Marke, zum Start der Kampagne: „otelo ist eine Kultmarke mit höchsten Qualitätsansprüchen, und Günter Netzer ist ein starker Charakter, der perfekt zu unserem unkonventionellen und verlässlichen Auftritt passt.“

Gedreht wurde in Mailand und am Comer See. Für die rasanten Serpentinenszenen stand ein 1970er Lamborghini Espada bereit. Auch die Fahrt in der Riva-Yacht scheint bei Günter Netzer Eindruck hinterlassen zu haben: „Hätte mir jemand gesagt, dass ich in meinem 70. Lebensjahr noch solche Fotos und Videos mache, ich hätte es kaum geglaubt. Ich bin von dem Spot wirklich begeistert – insbesondere von der stilvollen Atmosphäre, die genau meinen Geschmack trifft“, so die Fußball-Ikone.

„Mit der neuen Kampagne brechen wir mit dem bekannten Look und erschaffen eine neue otelo-Markenwelt. Als Challenger mit Stil möchten wir otelo im Wettbewerb der Mobilfunkanbieter kommunikativ so klar positionieren“, kommentiert Matthias Spaetgens, Geschäftsführer Scholz & Friends Berlin, die Kampagne.