Scholz & Friends Berlin gewinnt Etat der "Initiative Tierwohl"

01.05.2015: Den Wandel voran bringen: Scholz & Friends in Berlin gewinnt den Kommunikationsetat der „Initiative Tierwohl” und wirbt künftig mit dem branchenübergreifenden Bündnis aus Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel für mehr Tierwohl in der Nutztierhaltung. Die Berliner Agentur setzte sich in einem mehrstufigen Pitch durch und verantwortet ab sofort die gesamte Markenkommunikation.

Der Schwerpunkt der Kommunikation liegt zunächst auf Maßnahmen am POS der teilnehmenden Handelsunternehmen ALDI (Nord und Süd), EDEKA, Kaufland, Kaisers Tengelmann, Lidl, Netto, Penny, Real und REWE. Die ersten Arbeiten werden voraussichtlich ab Sommer diesen Jahres zu sehen sein.

„Wir möchten, dass die Initiative Tierwohl in der breiten Öffentlichkeit bekannt und vom Verbraucher verstanden wird. Bei der Entwicklung passender Marketingmaßnahmen sind wir auf einen Partner angewiesen, der diese Aufgabe mit Kreativität, Fingerspitzengefühl sowie einem Händchen für brisante Themen löst. Wir freuen uns, mit Scholz & Friends eine Agentur gefunden zu haben, die uns mit diesen Kompetenzen hervorragend unterstützt“, begründet Dr. Alexander Hinrichs, Geschäftsführer Initiative Tierwohl, die Entscheidung.

Stefan Wegner, Geschäftsführer von Scholz & Friends in Berlin, freut sich über den Neukunden und sagt: „Die Kommunikation für die Initiative Tierwohl ist eine spannende Herausforderung, der wir uns mit unserer besonderen Kompetenz für gesellschaftspolitische Themen gerne stellen. Es wird darum gehen, diese einzigartige Initiative als Marke zu etablieren und auf dieser Grundlage den Verbraucher transparent und verständlich über deren Wirkung und Fortschritte zu informieren.“