fischerAppelt realisiert neue Diakonie-Kampagne

09.02.2015: Freud und Leid sind ihr tägliches Geschäft: Die Mitarbeitenden der Diakonie begegnen in ihrer Arbeit allen Facetten des Lebens – dem Glück einer werdenden Mutter ebenso wie den Beschwernissen eines gebrechlichen alten Menschen. Für viele ist ihr Tun nicht nur Beruf, sondern Berufung aus dem Glauben heraus. Die neue Kampagne der Diakonie stellt das Engagement dieser Mitarbeitenden in den Mittelpunkt.

Reportageartige Einblicke in die Arbeit von Altenpflegern und Kita-Betreuern
Zentrales Motiv der von der fischerAppelt-Gruppe konzipierten und umgesetzten Multikanal-Kampagne sind persönliche Aussagen von Mitarbeitenden, eingefangen in ihrem jeweiligen Arbeitsumfeld. Über einen reportageartigen Ansatz werden wahrhaftige Geschichten erzählt. Ungeschönt, nicht gestellt und ohne Weichzeichner. Mit der auf zwei Jahre angelegten Kampagne knüpft die Creative Content Group an ihre Aktivitäten für die Diakonie seit 2012 an, die sich ebenfalls um Mitarbeitende des evangelischen Hilfswerks drehten. Die neue Kampagne taucht noch stärker in den Berufsalltag dieser Menschen ein, in deren helfendem Handeln tiefe Nächstenliebe zum Ausdruck kommt.

Die Betreuung von Kindern in einer Hamburger Kita, Altenpflege in Schweinfurt, Behindertenarbeit in Berlin und Geburtshilfe in Düsseldorf – an vier über ganz Deutschland verteilten Schauplätzen macht die Kampagne das Engagement der Diakonie-Mitarbeitende sichtbar. Konsequent stehen dabei nicht Modelle im Fokus, sondern echte Mitarbeiter und Betreute, ob Kinder oder alte und behinderte Menschen. „Für Hilfsbedürftige geben unsere Mitarbeitende Tag für Tag alles. Es war uns daher ein großes Anliegen, diesen hochengagierten Mitarbeitenden die verdiente öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen. Sie sind die stillen Stars in unserer Gesellschaft.“, sagt Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland.

Online-Verlängerung: Filme machen die Geschichten erlebbar
Zu sehen sind die Motive seit Ende Januar 2015 auf Plakaten im öffentlichen Raum, in Print-Anzeigen und auf Web-Bannern. Die Bewegtbild-Verlängerung mit Videos auf Youtube und auf einer Kampagnenseite macht die Geschichten hinter den Motiven erlebbar. Die Shootings wurden filmisch dokumentiert. In Video-Interviews erzählen die Mitarbeiter ausführlich, was ihren Beruf zur Berufung macht.

Ziel der Kampagne ist, den hohen Wert der diakonischen Arbeit für die Gesellschaft herauszustellen. „Diese Kampagne ist ehrlich und damit eckt sie an. Aber sie zeigt eben das Leben so, wie es ist“, sagt Johannes Buzási, Projektverantwortlicher bei fischerAppelt. „Wir zeigen echte Beziehungen, echte Tätigkeiten und echte Momente. Teilweise ist das sehr intim. So intim, dass man darüber reden muss. Eben: Gesprächsstoff, der Menschen bewegt."

Links zu den Videos auf YouTube:

Clip Krankenhaus: http://youtu.be/EYD0Es1wqfA
Clip Werkstatt: http://youtu.be/pwC-V7_XlU0
Clip Altenpflege: http://youtu.be/dxjqoDC_5Oc

Bildmaterial zur Kampagne unter: https://wfm.fischerappelt.de/_plbe9zUOmjmdwR