Blumberry gewinnt auch Huawei

18.02.2014: Huawei, einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen, hat sich für Blumberry entschieden. Die Berliner Kommunikationsagentur konnte in einem Pitch um einen mehrjährigen Rahmenvertrag überzeugen. Die Leistungen der Agentur für Huawei umfassen die Bereiche Corporate Social Responsibility, Corporate Publishing und Live-Kommunikation.

Das erste Projekt, die Huawei-Studie 2014 „Deutschland und China – Wahrnehmung und Realität“, wurde heute in Berlin vorgestellt. Eine der wichtigsten Aussagen der Huawei- Studie lautet, dass 57 Prozent der Deutschen die deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen für ebenso wichtig oder wichtiger erachten als die Wirtschaftsbeziehungen Deutschlands zu den USA.

Die Huawei-Studie wurde 2012 erstmalig aufgelegt. Die aktuelle zweite Auflage wurde in Zusammenarbeit mit TNS Emnid und dem German Institute of Global and Area Studies (GIGA) durchgeführt. Die vollständigen Studiendaten sowie die Studie zum Download gibt es unter www.huawei-studie.de.

In 2014 stehen die Organisation der internationalen Veranstaltungsreihe Broader Way Forum sowie das studentische Austauschprogramm „China Insights“ auf der gemeinsamen Agenda von Huawei und Blumberry. Darüber hinaus unterstützt die Agentur bei der Konzeption und Durchführung regelmäßiger Veranstaltungen und Publikationen.

„Mit Blumberry haben wir einen kreativen und verlässlichen Partner gefunden, der uns bei der Positionierung unseres Unternehmens in Deutschland unterstützt.“, erklärt Olaf Reus, Mitglied der Geschäftsleitung von Huawei Technologies Deutschland.

„Huawei ist das größte private Unternehmen in China und zugleich das größte chinesische Unternehmen in Deutschland. Wir wollen die Bedeutung dieses Unternehmens und seiner Branche für den Standort Deutschland sichtbar machen“, so Amil Hota, Geschäftsführer bei Blumberry.