Deutscher Fundraising Kongress 2012 in Berlin

01.01.2012: Nicht nur Ladenbesitzer bauen auf die Weihnachtszeit – auch Fundraiser, also professionelle Spendensammler, erzielen einen Großteil ihrer Einnahmen in dieser Zeit. Nur wenige, die jetzt alle paar Tage immer neue Spendenbriefe von konkurrierenden Organisationen öffnen, wissen, wie viel strategische Planung, professionelle Kreativität und Marketing-Know-How oft dahinter stecken.

Der Beruf des Fundraisers ist in der Öffentlichkeit noch immer kaum bekannt, inzwischen hoch spezialisiert und setzt ein ausgesprochen breites Wissen voraus: Von der erfolgreichen Face-to-Face-Ansprache, über innovative Spendenwerbung mit Online- Tools und die Konzeption von Multi-Channel-Kampagnen bis hin zu den Besonderheiten des Stiftungsrechts.

Entsprechend groß ist die Nachfrage nach Weiterbildung und Austausch. Der Deutsche Fundraising Kongress hat sich in den vergangenen Jahren zur zentralen Weiterbildungsplattform und zu einem der wichtigsten Branchentreffen entwickelt. Vom 18. bis 20. April 2012 findet der Kongress erstmals in Berlin statt und bietet an drei Tagen Weiterbildung zu allen wichtigen Fundraising-Themenfeldern wie z.B. Recht & Finanzen, CSR & Unternehmen oder Online Fundraising & Social Media.

Für viele Fundraiser und Fundraiserinnen ist das Branchentreffen eine einmalige Gelegenheit, um ihre Strategien, Methoden und ihr Fachwissen auf den neuesten Stand zu bringen, kreative Potenziale zu entfalten und sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen.

Auf dem Deutschen Fundraising Kongress wird zudem im Rahmen einer Abendgala der vielbeachtete Deutsche Fundraising Preis für besonderes Engagement im gemeinnützigen Bereich verliehen: 2011 etwa wurde damit etwa die Kampagne „Help The Oma“ des Diakonischen Werkes Frankfurt ausgezeichnet, die kürzlich auch den Internationalen Fundraising Preis gewinnen konnte.